< Zurück

Wohnüberbauung Schönberg Ost, Baufeld D

Das Quartier Schönberg Ost entwickelt sich städtebaulich aus einem Villenviertel der Jahrhundertwende / Die Mehrfamilienhäuser haben jeweils drei Voll- und ein Dachgeschoss, das sich in seiner architektonischen Ausprägung auf diese Villen bezieht / Eingezogene, über Eck angeordnete Veranden bilden private Aussenräume in den normalen Geschossen, während die Dachwohnungen grosszügige Terrassen aufweisen / Die grossen Wohnungen verfügen über einen zentralen Aufenthaltsbereich.

in Zusammenarbeit mit:
Rolf Mühlethaler Architekten, Bern
Esch Sintzel Architekten, Zürich

VERFAHREN: Workshop auf Einladung 2008
BAUHERRSCHAFT: Pensimo Management AG
REALISIRUNG: 2014-2016
NUTZUNG: 2 Stadtvillen, Einstellhalle

MASTERPLAN: Hans Kollhoff, Zürich
TRAGWERKSPLANER: smt Ingenieure AG, Bern
LANDSCHAFTSARCHITEKT: extra Landschaftsarchitekten, Bern
KOORDINATOR HLKS: Amstein & Walthert, Bern
HEIZUNG / LÜFTUNG: Amstein & Walthert, Bern
SANITÄRPLANUNG: Amstein & Walthert, Bern
ELEKTROPLANER: Amstein & Walthert, Bern
BAUPHYSIKER: Gartenmann Engineering gaE, Bern
AKUSTIKER: Gartenmann Engineering gaE, Bern
FOTOGRAFIE: Graber Pulver (Nicola Krähenbühl), Hannes Henz

TEAM:
Geschäftsleitung: Marco Graber, Thomas Pulver, Thomas Winz
Wettbewerb: Manuel Gysel
Ausführung: Patrick Remund (PL bis und mit TU-Submission), Katrin Urwyler (PL ab TU-Submission), Sophie Ackermann, Ilse Bahnsen, Barbara Burckhardt, Sandy Erlebach, Cornelia Heider, Denis Kriegesmann, Vanessa Raho

Bilder

Pläne