< Zurück

Wohnüberbauung Chriesimatt

Zwei lange, segmentierte, mehrfach gewinkelte und höhengestaffelte Zeilen schaffen einen Binnenraum, der sich nach Süden zur Landschaft öffnet / Baumsorten und Sträucher von unterschiedlicher Farbigkeit und Blüte prägen einen „Zauberwald”, in welchen partiell private Gärten eingelagert sind / Die Vielfalt an angebotenen Wohnungstypen ist in einer einenden Architektursprache aufgehoben / In Perlmutt- und Korallenfarben gestrichene Loggien- und Fensteröffnungen kontrastieren mit den in dunklen Sepiatönen verputzten Gebäudekörpern.

VERFAHREN: Studienauftrag 2003, 1. Preis
REALISIERUNG: 1. Etappe 2007–2009, 2. Etappe 2012-2014
BAUHERRSCHAFT: privat
NUTZUNG: 171 Mietwohnungen, Parkierung, Park

TRAGWERKSPLANUNG: Berchtold + Eicher Bauingenieure AG, Zug
LANDSCHAFTSARCHITEKTUR: Hager Partner AG, Zürich
HEIZUNG / LÜFTUNG: Hans Abicht AG, Zug
SANITÄRPLANUNG: Hans Abicht AG, Zug
ELEKTROPLANUNG: Moor Elektroplan AG
BAUPHYSIK: Martinelli + Menti AG, Luzern
AKUSTIK: Martinelli + Menti AG, Luzern
KOSTENPLANUNG: Ghisleni | Planen | Bauen GmbH, Rapperswil / St. Gallen / Zug
BAULEITUNG: Ghisleni | Planen | Bauen GmbH, Rapperswil / St. Gallen / Zug
BERATUNG: Wüest & Partner, Zürich / Bettina Müller, Zürich
FOTOGRAFIE: Walter Mair, Zürich

TEAM:
Marco Graber, Thomas Pulver, Alexander Huhle, Thomas Winz
Wettbewerb: Manuel Gysel
Projekt: 1.Etappe: Simon Thurnherr (PL), Dominik Gross, Miyuki Inoue, Beat Kübler, Michael Metzger, Silvia Radlinsky, Basil Spiess, Marcel Weiler
2. Etappe: Hans-Peter Baumli (PL bis 2012), Sven Schmid Herrlich (PL ab 2013), Andrea Bieri, Vanessa Raho, Katrin Urwyler, Michael Waeber, Nicolas Yerly
Praktikanten: Armon Semadeni, Rahel Bertschinger, Manuel Frey, Stefanie Hoffmann, Michael Müllener, Heinrich Töws , Marc Walser



Bilder

Pläne