< Zurück

Schulhaus Haltenstrasse

Das Schulgebäude wurde quer in das Hangprofil eingebettet, sodass nach unten eine 3-, nach oben eine 2-geschossige Fassade entstand. / Der untere, asphaltierte Platzraum ist dem Dorf zugewandt, der obere Bereich besitzt den intimeren Charakter eines Gartens / Eine beide Geschosse übergreifende, das Vordach stützende filigran wirkende Pfeilerarkade lässt eine campusartige Situation anklingen. / Die Schulzimmer der Eingangsebene sind durch das Gebäude hindurchgesteckt, damit Licht von Westen wie von Osten einfallen kann.

VERFAHREN: Wettbewerb 1993, 1. Preis
REALISIERUNG: 2004-2005
AUFTRAGGEBER: Gemeinde Köniz
NUTZUNG: Unterstufenschule mit Mehrzweckraum und Kindergarten

TRAGWERKSPLANUNG: weber + brönnimann ag, Bern
LANDSCHAFTSARCHITEKTUR: Zulauf Schweingruber Landschaftsarchitekten, Zürich
BERATUNG KUNST: Andreas Fiedler
KUNST: Arno Hassler, Crémines
FOTOGRAFIE: Hannes Henz, Zürich

TEAM:
Marco Graber, Thomas Pulver
Wettbewerb: Lorenz Baumann
Projekt: Thomas Winz (PL), Karin Schmid (BauL), Kamenko Bucher, Susana Elias
Praktikanten: Peter Baumberger, Mathias Frey, Priya Ponnuthurai, Renwen Wang

Bilder

Pläne