< Zurück

Wohnüberbauung Schönberg Ost, Baufeld D

Drei- bis viergeschossige kubische Baukörper in variantenreichen Ausprägungen für gehobene Ansprüche in privilegierter Lage / Die Wohnhäuser gruppieren sich um einen zusammenhängenden begrünten Aussenraum für gemeinschaftliche Nutzungen, unter den eine Einstellhalle mit 94 Plätzen zu liegen kommt / Orientierungspunkt des architektonischen Konzepts ist das Wesen des bürgerlichen Wohnungsbaus der Jahrhundertwende, das in zeitgemässer Form neu auflebt.

in Zusammenarbeit mit:
Rolf Mühlethaler Architekten, Bern
Esch Sintzel Architekten, Zürich

BAUHERRSCHAFT: Pensimo Management AG
MASTERPLAN: Hans Kollhoff, Zürich
WETTBEWERB: 2008
REALISIERUNG: 2014-2016
TRAGWERKSPLANER: smt Ingenieure AG, Bern
LANDSCHAFTSARCHITEKT: extra Landschaftsarchitekten, Bern
KOORDINATOR HLKS: Amstein & Walthert, Bern
HEIZUNG / LÜFTUNG: Amstein & Walthert, Bern
SANITÄRPLANUNG: Amstein & Walthert, Bern
ELEKTROPLANER: Amstein & Walthert, Bern
BAUPHYSIKER: Gartenmann Engineering gaE, Bern
AKUSTIKER: Gartenmann Engineering gaE, Bern
FOTOGRAFIE: Graber Pulver (Nicola Krähenbühl), Hannes Henz

TEAM:
Geschäftsleitung: Marco Graber, Thomas Pulver, Thomas Winz
Wettbewerb: Manuel Gysel
Ausführung: Patrick Remund (PL bis und mit TU-Submission), Katrin Urwyler (PL ab TU-Submission), Sophie Ackermann, Ilse Bahnsen, Barbara Burckhardt, Sandy Erlebach, Cornelia Heider, Denis Kriegesmann, Vanessa Raho

Bilder

Pläne