< Zurück

Projektentwicklung Geistlich-Areal

Das Programm für diesen offen konzipierten Stadtblock im ehemaligen Industriegebiet von Schlieren sieht Alterseinrichtungen, Wohnateliers für ‚Dinks‘ am Park, Wohn-Cluster für experimentellere Lebensformen im Turm sowie Büros, Läden, Caféteria mit zuschaltbarem Mehrzweckraum vor / Was im grossen Massstab der Park vollzieht, bietet innerhalb des Blocks eine längs durchs EG gesteckte ‚Rue intérieure‘ / Die Materialisierung in Vollsteinklinker folgt der Tradition bei Industriebauten im Limmattal und entspricht der grossvolumigen Bebauungstypologie.

VERFAHREN: Studienauftrag in Konkurrenz 2015, 1. Preis
REALISIERUNG: 2017-2020
AUFTRAGGEBER: Geistlich Immobilia AG
NUTZUNG: 215 Wohnungen, 30 Pflegezimmer, Gewerbe, Dienstleistung

BAUMANAGEMENT: Arcanus AG, Schlieren
TRAGWERKSPLANUNG: Schnetzer+Puskas Ingenieure AG, Zürich
LANDSCHAFTSARCHITEKTUR: Studio Vulkan, Zürich
HEIZUNG / LÜFTUNG / SANITÄRPLANUNG: Eicher+Pauli AG, Zürich
ELEKTROPLANUNG: Enerpeak AG, Dübendorf
BAUPHYSIK, AKUSTIK: Kopitsis Bauphysik AG, Wohlen
LÄRMSCHUTZ: Basler & Hofmann AG
BRANDSCHUTZ: AFC Air Flow Consulting AG, Zürich
VISUALISIERUNG: Graber Pulver / maaars Visualisierungen, Zürich

TEAM:
Marco Graber, Thomas Pulver, Alexander Huhle
Wettbewerb: Alexander Raab (Teamleiter WB), Tobias Bamberg, Kalliopi Kontou, Juan Membrive
Projekt:Gianni Arcangoli (PL bis Anfangs 2019) / Ueli Felchlin (PL ab 2019), Ellena Ehrl, Dominik Gross, Arthur Kaiser, Kalliopi Kontou, Anastasia Lauberbach, Moritz Schwarz, Daniel Teixidor, Alexandra Vontobel, Eva Wüst, Reto Züger, Vincent Duttwyler; Luka Lijovic (Prakt.)
Lernender: Nicola Krähenbühl

Bilder

Pläne