< Zurück

Projektentwicklung Geistlich-Areal

Das Programm für diesen offen konzipierten Stadtblock im ehemaligen Industriegebiet von Schlieren sieht Alterseinrichtungen, Wohnateliers für ‚Dinks‘ am Park, Wohn-Cluster für experimentellere Lebensformen im Turm sowie Büros, Läden, Caféteria mit zuschaltbarem Mehrzweckraum vor / Was im grossen Massstab der Park vollzieht, bietet innerhalb des Blocks eine längs durch das Erdgeschoss gesteckte ‚Rue intérieure‘, die die sehr unterschiedlichen Nutzergruppen verbindet und einen internen Begegnungsraum schafft / Die Materialisierung in Vollsteinklinker folgt der Tradition bei ehemaligen Industriebauten im Limmattal und entspricht der grossvolumigen Bebauungstypologie.

“Vier zueinander schachbrettartig verschobene Türme verschmelzen über einem zweigeschossigen Sockel zu einer körperhaften Einheit. Die figurative Form ermöglicht Ausblicke aus allen Winkeln des Gebäudes und gewährleistet eine optimale Besonnung des grossen Bauvolumens. Mit dieser städtebaulichen Massnahme wird das Hochhaus, welchem gemäss Gestaltungsplan eine Längenbeschränkung von fünfunddreissig Metern vorgegeben ist, auf selbstverständliche Weise in einen ganzheitlichen Gebäudekörper eingebunden und bildet dennoch einen markanten Auftakt zum Areal «amRietpark».” (Ausschnitt aus dem Jurybericht)

 

PROGRAMM: Wohnen und Gewerbe
NUTZUNG: Gewerbe, Dienstleistung, Pflegezentrum, 235 Wohnungen
BAUHERRSCHAFT: Geistlich Immobilia AG

WETTBEWERB (Studienauftrag): Februar 2015, 1. Preis
REALISIERUNG: 2017-2020
KOSTEN (BKP 1-9): 115 Mio. CHF

BAUMANAGEMENT: Caretta+Weidmann AG, Zürich
TRAGWERKSPLANUNG: Schnetzer+Puskas Ingenieure AG, Zürich
LANDSCHAFTSARCHITEKTUR: Studio Vulkan, Zürich
HEIZUNG / LÜFTUNG / SANITÄRPLANUNG: Eicher+Pauli AG, Zürich
ELEKTROPLANUNG: Enerpeak AG, Dübendorf
BAUPHYSIK, AKUSTIK: Kopitsis Bauphysik AG, Wohlen
LÄRMSCHUTZ: Basler & Hofmann AG
BRANDSCHUTZ: AFC Air Flow Consulting AG, Zürich
VISUALISIERUNG: Graber Pulver / maaars Visualisierungen, Zürich

TEAM:
Marco Graber, Thomas Pulver, Alexander Huhle
Wettbewerb: Alexander Raab (Teamleiter WB), Tobias Bamberg, Kalliopi Kantou, Juan Membrive
Projekt: Gianni Arcangioli (PL), Ellena Ehrl, Dominik Gross, Arthur Kaiser, Kalliopi Kontou, Anastasia Lauberbach, Luka Lijovic, Moritz Schwarz, Daniel Teixidor, Eva Wüst, Reto Züger,
Vincent Duttwyler (Hochbauzeichner)
Lernender: Nicola Krähenbühl

Bilder

Pläne