< Zurück

Kehrichtverwertungsanlage Forsthaus West

Ersatzneubau für die Energiezentrale Forsthaus (EZF) im Rahmen des neu erschlossenen Infrastrukturstandorts Bern Forsthaus West. Die Anlage produziert Fernwärme (Teile von: Inselspital, Bundeshausareal, Universität Länggasse), heissen Dampf (Inotex) und Strom (Abdeckung von rund 1/3 der Berner Haushalte) mittels dreier Linien: Kehrichtverbrennung, Holzheizkraftwerk, Gas- und Dampfkombikraftwerk. Ähnlich einem Containerfrachtschiff im Hafen, liegt der Neubau der EZF am Stadtrand von Bern – zwischen der Hauptstrasse Richtung Murten und der Westtangente der A1, in einem Restwaldstück des Grossen Bremgartenwalds. Um zukünftigen Anpassungen der Verfahrentechnik gerecht werden zu können, muss die Konstruktionsweise des Gebäudes beständig aber flexibel sein. Der Gebäudesockel und der Kehrichtbunker sind deshalb aus Ortbeton, die Hallen der Verfahrenstechnik als tektonische Hülle aus vorgefertigten Betonelementen konstruiert. Ein 300m langer Besucher- und Besichtigungsgang zieht sich entlang des gesamten Gebäudes. Durch gezielte Einblicke in den Verfahrensprozess und seine grosszügige Öffnung gegen den umliegenden Wald, schafft er einen Bezug zwischen der „Maschine“ auf der einen und der Natur auf der anderen Seite.

NUTZUNG: Kehrichtverbrennung, Holzheizkraftwerk, Gas- und Dampfkombikraftwerk, Büros, Besucherzentrum
BAUHERRSCHAFT: Energie Wasser Bern ewb, Bern
WETTBEWERB: 2005 (auf Einladung), 1. Preis
PLANUNG: 2005-2013
REALISIERUNG: 2008 - 2013
KOSTEN (BKP 1-9): 190 Mio. CHF / Gesamtkosten ca. 500 Mio. CHF
AUSZEICHNUNGEN: arc Award 2013, weitere siehe News
GESAMTPROJEKTLEITUNG: TBF + Partner AG, Zürich
TRAGWERKSPLANUNG: Walt+Galmarini AG, Zürich
LANDSCHAFTSARCHITEKTUR: Hager Partner AG, Zürich
VERFAHRENSTECHNIK: TBF + Partner AG, Zürich
HEIZUNG / LÜFTUNG: Waldhauser + Hermann AG, Münchenstein
ELEKTROINSTALLATIONEN: Mettler & Partner AG, Zürich
SANITÄRE INSTALLATIONEN: BLM Haustechnik AG, Zürich
VERKEHR: TEAMverkehr.zug AG, Cham
BAULEITUNG: Andreas Akeret Baumanagement GmbH, Bern
KUNST: L/B Lang Baumann, Burgdorf
FOTOGRAFIE: Georg Aerni, Zürich / Hannes Henz, Zürich / vistaplus.ch, Gasel
FILM: Graber Pulver Architekten AG / Architron GmbH, Zürich
VISUALISIERUNG: Graber Pulver Architekten AG / Architron GmbH, Zürich
TEAM:
Marco Graber, Thomas Pulver, Thomas Winz
Wettbewerb: Manuel Gysel, Jonas Ringli
Projekt: Daniel Jaeglé (PL), Sophie Ackermann, Carmen Gilbert, Marc Grossen, Cornelia Heider, Raffael Merz, Jürg Omlin, Adelmo Pizzoferrato, Karin Schmid
Praktikanten: Nicola Beviera, Patric Furrer, Adrian Meier, Gonçalo Oliviera, Fabian Panzer, Myriam Perret, Corinne Wegmann

Bilder

Pläne