< Zurück

Eilgutareal Wohn- und Geschäftshaus

Als letzter Baustein ergänzt der Neubau für ein Wohn- und Geschäftshaus die Blockrandzeile am Bahnhofplatz von Biel und schliesst diese zur Geländekante der Gleisanlagen markant ab / Charakteristika der Bauten des Bahnhofquartiers – Proportionen, Gliederung, Materialität – werden aufgenommen und neu interpretiert / Im Erdgeschoss befindet sich der Hauszugang mit anliegendem Ladenlokal und ein gebäudetiefer Eingangsraum zur Tiefgarage, in den Obergeschossen sind Büros und Wohnungen / Ein harter, geglätteter Kalkputz mit beigemischtem Marmormehl verleiht dem Gebäude eine angemessene Veredelung und erinnert an geschliffene Natursteinplatten, wie sie im Quartier oft als Verkleidung im Sockelbereich angewendet werden.

NUTZUNG: Eingangsgebäude zum Parkhaus, Läden, Büros, Wohnungen
BAUHERRSCHAFT: Stadt Biel

WETTBEWERB: 1999 (auf Einladung), 1. Preis
REALISIERUNG: 2000 - 2002
KOSTEN (BKP 1-9): 5 Mio. CHF

FOTOGRAFIE: Hannes Henz, Zürich

TEAM:
Marco Graber, Thomas Pulver
Projekt: Thomas Winz (PL), Kamenko Bucher, Thomas Käppeli
Praktikanten: Dominik Gross, Christian Müller-Inderbitzin

Bilder

Pläne