< Zurück

Bürgli Areal

Den Forderungen im Programm nach Repräsentation, gehobenem Standard und urbanem, kultiviertem Wohnen am Park stehen die Lärmproblematik und die harte Frontalität eines langen Zeilenbaus aus den 1950ern an der Bederstrasse gegenüber / Daraus entwickeln wir die spezifische Typologie eines seriell gereihten, ausgedrehten Zweispänners / Die Ausdrehung im Grundriss bewirkt eine grössere Freistellung der Seitenflächen der Wohnungen, was wiederum eine allseitige Orientierung der Wohnungen ermöglicht / Was von der Strasse als ein Baukörper wahrgenommen wird, orientiert sich hangseitig an Massstab und Körnung der Bauten, die den Park säumen.

WETTBEWERB: 2012, 1. Preis
REALISIERUNG_ 2019-2021
BAUHERR: Zürcher Kantonalbank / Swisskanto

BAUPHYSIK: EK Energiekonzepte AG, Zürich
VISUALISIERUNG: Graber Pulver / Raumgleiter.gmbh, Zürich
KOSTEN: Perolini Baumanagement AG

TEAM:
Marco Graber, Thomas Pulver
Wettbewerb: Juan Membrive, Philip Haspra, Reto Züger, Michael Bühler, Annika Geiger
Praktikant: Lukas Vogt
Projekt: Sascha Höpfner (PL), Arthur Kaiser, Juan Membrive
Lernende: Christine Hösli

Bilder

Pläne